You will never be completely at home again because part of your heart will always be elsewhere.

Tuesday, December 01, 2015

Eine ehemalige Kollegin die für einige Zeit in den USA und Thailand gelebt hat, meinte als wir uns vergangenen Sommer in Deutschland getroffen haben: "Komisches Gefühl wieder zurück zu sein, oder? Wenn man so lange im Ausland gelebt habt, fühlt man sich nie wieder richtig zu Hause." Je länger ich in Österreich bin desto mehr merke ich, dass ich mich selbst nirgendswo mehr richtig zugehörig fühle. Natürlich bin ich in Deutschland geboren und aufgewachsen, aber nachdem ich die letzten Jahre meinen Lebensmittelpunkt in die USA verlegt habe, bin ich mir immer unsicher, was von beiden ich jetzt als "zu Hause" bezeichnen soll. Am Ende denke ich einfach, dass man mehr als nur ein festes zu Hause haben kann. Doch trotzdem fühlt sich ein zu Hause nicht mehr so an wie vorher wenn man für eine lange Zeit im Ausland ist. Die Identitätskrise ist aber perfekt, wenn die Kollegen in Österreich von den "Amis" reden und mich dabei einbeziehen. Jedes Mal, wenn mir hier etwas auffällt, was ich aus Deutschland oder Amerika nicht gewohnt bin, habe ich das Gefühl einen doppelten Kulturschock zu erleben. Das Heimweh ist hier natürlich auch noch mal doppelt so schlimm, weil kein Familienmitglied in Österreich lebt und ich somit Sehnsucht nach zwei Ländern habe. Das klingt vielleicht komisch, weil Österreich ja ein Nachbarland von Deutschland ist, aber es kommt mir manchmal trotzdem so weit weg von Deutschland vor. Aber dann fahre ich in der Mittagspause mit den Kollegen zum Mittagessen 5 Minuten mit dem Auto über die Grenze und schon bin ich wieder in einer Heimat ;)
Es geht mir aber super hier, ich genieße Salzburg. Auch wenn das Wetter alles andere als schön war in den letzten Wochen. Es regnet nur durch :( Ich bin vor zwei Wochen in meine Wohnung gezogen und gewöhne mich langsam, SEHR langsam an meinen Mietwagen (BMW X4). Ihr könnt euch wirklich nicht vorstellen, was ich manchmal für Panik schiebe wenn ich damit durch die engen Straßengassen fahren muss! Da bringen mir die Sensoren an allen Seiten auch nichts. Ich komme damit nicht mal in die Parkgarage am Mirabellplatz. Der Wagen ist einfach zu breit, ich bin noch nicht mal bis zur Schranke gekommen. Also blieb mir dann natürlich nichts anderes übrig als wieder rückwärts hochzufahren. Glücklicherweise war niemand hinter mir :D Ja, sehr peinlich. Aber gerne würde ich den Wagen mit nach Amerika nehmen, da hätte ich keine Probleme damit :P
Ansonsten ist bei mir richtiger Alltag eingekehrt und ich habe eine Menge auf der Arbeit zu lernen. Am 20. Dezember kommt Peter endlich, ich kann es kaum erwarten! Wir werden an Weihnachten in Deutschland sein und für Silvester ist ein Trip nach Venedig geplant. Da er noch bis Mitte Januar bei mir bleibt werden wir sicher noch ein paar kleine Reisen planen :) Und hier gibt es noch ein paar Impressionen der letzten Wochen:

(Auf Instagram (corinna_1990) und Snapchat (corinna90) könnt ihr mir übrigens auch folgen, da bin ich im Moment häufiger aktiv als hier.)


Christkindl Markt

Der erste Schnee in den Bergen

Kann ich bitte tauschen? :D

Gesehen bei bershka
Shopping im Europark

You Might Also Like

0 Kommentare

Travelbook