Amerika hat mich wieder - zurück in der zweiten Heimat

Monday, August 10, 2015

Vor drei Wochen fiel ich ich meiner Mama am Frankfurter Flughafen weinend in die Arme und jetzt bin ich schon wieder in den USA. Die Zeit verflog einfach viel, VIEL zu schnell und ich wäre am liebsten nochmal drei Wochen geblieben. Wenn ich doch nur alle in meinen Koffer hätte packen können :) Ich habe die Zeit wirklich sehr genossen, auch wenn es manchmal etwas stressig war, schließlich wollte ich ja alle wieder sehen. Neben alten Freunden und der Familie habe ich es auch geschafft ein paar Ex Au Pair's wieder zu sehen. Es war alles in allem ein toller Trip und Deutschland hat mir sehr gut getan.
Es war allerdings ein langer und stressiger Weg bis ich überhaupt wieder Fuß in die USA setzen konnte. Es fing alles am Flughafen Schalter in Deutschland an. Ich habe mir schon gedacht, dass meine Arbeits- und Reisegenehmigungskarte nicht so alltäglich für das Flughafenpersonal ist, aber die Dame wollte mir partout keine Boardkarte austellen, weil ja mein altes Au Pair Visum schon abgelaufen ist. Sie hat mir drei mal gesagt, dass ich ein gültiges Visum brauche. Und da ich ja nicht mal ein Rückflugticket habe, könne ich sowieso nicht abheben. Auf meine Erklärungen ist sie gar nicht erst eingegangen. Meine Geduld war beinahe am Ende, aber sie ist dann endlich zu einem Vorgesetzten gegangen. Und voilá, dann hat sie doch meine Koffer eingecheckt und meine Boardkarte ausgedruckt - ohne Kommentar.

Der Flug an sich war dann leider mit gefühlten 50 schreienden Kindern und Babies auch nicht gerade erholsam. Nach 8 1/2 Stunden bin ich dann endlich gelandet, doch dann ging die Tortur erst richtig los. Ich kam recht schnell an der Grenzkontrolle dran und es war alles normal, bis der Beamte auf einmal meinte: "Come with me please." Ich wurde dann von einem Beamten zum nächsten geschickt und niemand hat auf meine Frage, ob es ein Problem gibt geantwortet. Ich wurde dann in einen extra Raum geschickt wo ein weiterer Beamter an einem Schalter saß und irgendwas in einen Computer eingetippt hat - auch hier wieder kein Wort zu mir. Ich saß dort mindestens eine halbe Stunde und ich habe am Ende echt gedacht die schicken mich wieder zurück. Dann gab er mir meinen Pass und die Karte zurück und meinte nur: "Here you go." Daraufhin habe ich dann noch mal gefragt ob es ein Problem gab und er meinte nur, dass er doch meine Reisegenehmigung verifizieren müsste, ich kann doch nicht erwarten hier einfach so durchzulaufen. Äh ja ist mir schon klar, aber eine kleine Info an mich wäre schon nett gewesen.

Völlig fertig habe ich ihm dann nur noch eine gute Nacht gewünscht und bin im Schnellschritt zur Kofferausgabe gegangen. Da ich ja so lange bei der Grenzkontrolle verbracht habe, war ich die letzte und dann kam direkt der nächste Schock: Ich sah nur einen meiner zwei Koffer. Ich bin dann noch zweimal um das Gepäckkarussell gelaufen - nichts. Dann bin ich zu den Zollbeamten gegangen um meinen Anmeldezettel abzugeben und war schon fast durch bis dann eine Frau rief, ich soll doch bitte mal rüber kommen. Ich bin dann zu ihr hin und sie hat mich gefragt warum ich so nervös um die Gepäckausgabe geschlichen bin. Ich hab ihr dann erklärt, dass ich meinen zweiten Koffer suche. Eine weitere Dame vom Zoll wollte daraufhin meinen Pass und den Zoll Anmeldezettel sehen. In dem Moment sah ich hinter ihr in einer Ecke meinen zweiten Koffer! Ich habe keine Ahnung, wer den vom Band genommen und ihn dort hin gestellt hat, aber ich war heilfroh ihn im letzten Moment noch gesehen zu haben. Ich habe ihn also schnell geholt und dann wurde mir gesagt, dass mein gesamtes Gepäck einmal durchleuchtet und einer Routinekontrolle unterzogen werden muss. Na super! Also noch einmal 20 Minuten Verzögerung. Sie sind wirklich jeden Koffer akribisch durchgegangen und haben wahrscheinlich gedacht ich sei verrückt einen kompletten Koffer mit Süßigkeiten und Maggi Tüten zu füllen :P Als sie dann fertig waren, haben sie mir noch eine gute Nacht gewünscht und ich konnte ENDLICH raus in die Flughafenhalle. Dort saß Peter dann ganz alleine und ich hab vor Erleichterung, Erschöpfung, Stress und Freude ihn wieder zu sehen direkt angefangen zu weinen und kein Wort rausbekommen. Als ich mich dann beruhigt hatte sind wir zum Auto gegangen, wo dann in einer Warmhaltetasche eine Four Cheese Pasta aus der Cheesecake Factory auf mich wartete! Hach, er ist halt einfach der Beste :D Danach ging es direkt weiter nach Ocean City um seinen Geburtstag zu feiern.
 
Nächstes Mal wenn ich ausreise wird hoffentlich alles einfacher. Am 21. August habe ich nämlich endlich meinen Interview Termin für die Green Card die mir dann wenn alles gut geht sofort genehmigt und nach ein paar Tagen zugestellt wird. Aber nun heißt es erst mal meinen letzten freien Tag genießen, bevor morgen wieder der alltägliche Wahnsinn beginnt ;)

Für den Rest meines Deutschland Abenteuers lasse ich am besten ein paar Bilder sprechen:


Au Pair Reunion in Köln

Meine Virginia girls ;)

Der Kölner Dom

Die Love Locks an der Hohenzollern Brücke

Party Time in Hannover

Ausblick vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica

Das Paradies!

Eine RICHTIGE Bäckerei :D

Grillen mit der Familie

Meine erste deutsche Currywurst nach zwei einhalb Jahren

Mein zweite Koffer - nein, ich bin nicht bekloppt :P

Sonnenuntergang auf meinem Rückflug

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Richtig schön geschrieben :) hach ja, Amerika. Da will ich schon immer mal hin :)
    Liebe Grüße, Christina
    http://christinastasja.blogspot.de/

    ReplyDelete

Travelbook