Wo ist die Zeit geblieben? + Umzug

Monday, June 10, 2013

Die Überschrift des Eintrags sagt eigentlich schon alles. Ich bin schon seit über 100 Tagen in den USA und nach wie vor gefällt es mir hier richtig gut. Natürlich gibt es immer mal wieder Tage an denen ich mir denke: "Was machst du hier eigentlich?" Gerade wenn die Kinder einem den Tag mal wieder schwer machen. Aber dann gibt es wieder Tage an denen ich weiß, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Gerade dann, wenn mein Kleiner mir seinen Spiel Trillionen Dollar Schein gibt und mich fragt, ob das genug Geld für mich ist um für immer hier zu bleiben.
Der Alltag hat sich so langsam eingespielt und doch ist es immer wieder etwas Neues. Jeden Mittwoch Abend haben wir unsere Movie Night im Kino, da jeder Film dann nur schlappe 5 Dollar kostet. Und gestern war ich das aller erste Mal bei einem Baseball Spiel. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich Baseball nicht unbedingt spannend finde. Es war aber auf jeden Fall schön, einmal Live bei so einem Spiel dabei zu sein.

Und apropos Sport: Letzten Sonntag war ja das Fußballspiel Deutschland gegen die USA in DC. Zum Spiel selbst brauche ich glaube nichts mehr sagen, das war ja nun wirklich mehr als peinlich. Es herrschte aber trotz allem eine super Stimmung. Und ich denke das war das erste und letzte Mal, dass ich so viele Menschen in der U-Bahn habe deutsch sprechen hören ;)
Ich war letztes Wochenende auch das erste mal "richtig" feiern. Also nicht nur einfach in einer Bar, sondern in richtigen Clubs. Die Nachtwelt in DC hat auf jeden Fall für JEDEN etwas zu bieten. Wir sind von Club zu Club gegangen und wirklich jeder war verschieden. In manchen Clubs haben sie 20 Dollar Eintritt verlangt worauf wir nur meinten: "Sorry, wir haben kein Bargeld. Dann gehen wir jetzt zum nächsten Club" Und dann hieß es plötzlich: "Moment! Wir machen heute mal eine Ausnahme für euch" Ach nee :P
Ab Donnerstag wird sich mein Alltag dann grundlegend ändern, denn für meine Kinder fangen die Sommerferien an. Das heißt, ich werde sie von nun an den ganzen Tag bespaßen müssen und nicht nur am Nachmittag. Hachja, das schwere Au Pair Leben.
Aber es gibt noch weitere Veränderungen: Ich werde in nicht einmal zwei Wochen mit meiner Gastfamilie umziehen. Das neue Haus liegt aber nur etwa 5 Minuten vom alten entfernt, ich muss mir also glücklicherweise keine neuen Freunde suchen ;) Das neue Haus ist so verdammt riesig, ich freue mich schon sehr drauf. Aber bevor ihr fragt: Ich werde aufgrund der Privatsphäre meiner Gastfamilie keine Fotos online stellen. Ich kann nur einfach immer noch nicht glauben, wie schnell das alles ging. Vor einem Monat hat mir meine Gastmutter gesagt, dass sie ÜBERLEGEN ein neues Haus zu kaufen. Am gleichen Tag erhielt ich dann eine SMS, dass sich eine Familie unser jetziges Haus ansehen will. Und vier Tage später war das neue Haus schon gekauft. Only in America!
Ein ausführlicher Eintrag zu meinem Chicago Trip wird auch noch kommen. Ich werde ihm einen kompletten Eintrag mit vielen Bildern und Tipps widmen.

You Might Also Like

0 Kommentare

Travelbook