Von verschluckten Münzen, Schlangen und Eidechsen + Boston Bericht

Thursday, April 11, 2013

Es war diese Woche super Wetter mit warmen 32°C und heute spielte ich mit meinen Gastkindern im Garten. Irgendwann hat der Kleine eine (mini) Schlange im Garten gesehen und um ganz ehrlich zu sein hatte ich im ersten Moment auch Angst :D Irgendwann konnte ich die beiden dann aber wieder ermutigen draußen zu spielen. Es kam auch noch ein Nachbarsjunge dazu und plötzlich schrien alle und liefen ins Haus, denn sie hatten eine Eidechse gesehen. Ich versuchte sie wieder zu beruhigen, doch dann fingen sie plötzlich mit dieser wahnsinnig interessanten Theorie an, dass Schlangen und Eidechsen den ganzen weiten Weg vom Planeten Jupiter auf sich nehmen um auf die Erde zu kommen. Als ich gesagt habe, dass das unmöglich sei kam nur der Spruch: "Du kommst ja auch aus Deutschland und da lernt man etwas anderes" :D Ich konnte mich nicht mehr halten. Sowas geniales. Na wenigstens haben sie nicht gesagt, dass ich etwas FALSCHES gelernt habe :P Als ich das am Abend meinen Gasteltern erzählt habe waren sie genauso amüsiert. Es gibt aber auch Tage die nicht so amüsant sind, wie z.B. der Abend an dem meine Kleine eine Münze verschluckt hat! Meine Gastfamilie ist abends weggefahren und ich bin zu Hause geblieben. Auf einmal erhielt ich eine SMS in der stand, dass A. im Emergency Room ist, weil sie eine Münze verschluckt hat. Sie hatte sie auf der Hand liegen und mein Gastvater hat an einem Stoppschild gehalten. In diesem Moment war sie gerade am reden und schwupps - war der Quarter im Rachen. Meine Gasteltern haben dann ein Röntgenbild machen lassen und der Arzt meinte, dass alles in Ordnung sei und der Quarter seinen natürlichen Weg nach draußen finden wird. Es ist A. immer noch super peinlich, aber das war wirklich Aufregung pur. Nach drei Tagen war die Münze dann wieder raus :D An dem folgenden Wochenende war ich dann mit einem anderen deutschen Au Pair in Boston. Und wir hatten ganz untypisch für Boston super Wetter! 15°C und blauer Himmel. Perfekt zum Sightseeing. Wir haben natürlich alle wichtigen Sachen wie die Harvard Universität, den Freedom Trail, Fenway Park (eines der ältesten Baseball Stadien) und natürlich die Skyline abgeklappert. Am Freitag Abend um 20 Uhr ging es in Washington D.C. los und wir sind morgens um 6 Uhr in Boston angekommen. Wir hatten noch Pause dazwischen, weil wir einen Zwischenstopp in New York City gemacht haben. Damit konnte ich aber bestens leben ;) Ich habe schon von vielen Au Pairs gehört, dass sich ein Wochenende in Boston gar nicht lohnen würde, aber ich hätte gerne noch viel mehr von der Stadt gesehen! Denn zu Boston gehört mehr als nur die Harvard Uni (die nebenbei bemerkt gar nicht direkt in Boston liegt, sondern in Cambridge). Insgesamt hat mir der Trip aber sehr gut gefallen und ich kann es nur jedem empfehlen dort hinzufahren!

Halt in NYC

John Harvard Statue

Public Garden

Fenway Park

Downton. Sieht doch schon ein bisschen so aus wie unsere Altstädte, oder?
Harvard Campus





Old State House - Hier wurde zum ersten Mal die Unabhängigkeitserklärung öffentlich vorgetragen.


MIT

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. AH! Die Fotos sehen schön aus! :)
    Besonders die, wo man die Skyline erkennen kann und die ganzen Skyscraper! Krass, krass, krass! :D

    Viel Spaß noch! :)

    ReplyDelete

Travelbook